Starthaus-Team vor dem Roland
17. Oktober 2018

Start der Gründungswoche Bremen & Bremerhaven

Vom 5. bis 22. November alles übers Gründen erfahren

Ideen werden wahr auf der Gründungswoche Bremen & Bremerhaven vom 5. bis 22. November 2018. Das Starthaus lädt gemeinsam mit den Akteuren des Bremer Gründungsökosystems zu mehr als 30 Veranstaltungen und Events ein.

Die Gründungswoche lehnt sich dabei an die Gründerwoche Deutschland an, die vom 12. bis 18. November bundesweit stattfindet.

„Ein Jahr nach dem Startschuss für das Starthaus können wir auf ein lebendiges und aktives Netzwerk zurückblicken. Mit der Gründungswoche zeigen wir jetzt unser ganzes Repertoire und wollen das Gründungsökosystem erlebbar machen“, so Ralf Stapp, Geschäftsführer der BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven, der Initiatorin des Starthauses. Ziel der Woche ist es, junge Gründerinnen und Gründer zu vernetzen, Initiativen vorzustellen, Gründungswillige zu begeistern und in ihrem unternehmerischen Denken und Handeln zu bestärken.

2018 steht die Gründungswoche unter dem Motto „Social Entrepreneurship“ – dem Gründen im Umfeld des sozialen Unternehmertums. „Profit und Gemein-wohl schließen sich nicht aus – zahlreiche Bremer Start-ups beweisen das“, so Stapp. „Auf der Gründungswoche zeigen wir unter anderem Ideen, die zur Ver-besserung der nachhaltigen ökologischen und gesellschaftlichen Entwicklung beitragen.“

Veranstaltungen zu handfesten, drängenden Fragen rund um die Gründung, wie Steuern, Recht oder Datenschutz, wechseln sich ab mit Events, die das Thema eher locker angehen und Lust auf mehr machen. Neben zahlreichen Start-ups präsentieren sich die Akteure des Bremer Gründerökosystems mit ihren Angebo-ten und Services.

Ein Highlight ist am 9. November die Veranstaltung „Startschuss“ um 18 Uhr auf dem Fly-Deck am Teerhof. Nach einem Grußwort von Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, präsentieren sich alle Akteure der Gründungswoche gemeinsam.

Am 13. November folgt der „Kick-Off für Social Startups: Common Goal und Bremer Beispiele“. Das international bekannte Berliner Start-up Common Goal zeigt an diesem Abend, wie es ihnen gelungen ist, Fußball-Größen wie Mats Hummels oder Serge Gnabry für die sozialen Ziele des Unternehmens zu begeistern. Zudem stellen sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ Bremer Social Start-ups vor.

Am 19. November heißt es „Stehen Sie zu Ihrem Preis -Selbstbewusstsein und Spaß im Verkauf“. An diesem Abend sind potentielle Gründerinnen zu einem schauspielerischen Vortrag über das Thema Preisgestaltung und Preisfindung in der Selbstständigkeit eingeladen.

Den Abschluss der Gründungswoche macht am 22. November die „Crowdfunding-Night“. Über die Bremer Crowdfunding-Plattform Schotterweg sind bisher mehr als 600.000 Euro für lokale Projekte gesammelt worden. Der Abend zeigt, wie es jungen Gründenden gelingt, die Massen für ihre Ideen zu begeistern und stellt einige herausragende Projekte vor.

Insgesamt rund 30 Veranstaltungen der Akteure des Bremer Gründungsökosystems finden während der Gründungswoche in Bremen und Bremerhaven statt.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für die Events: www.gruendungswoche-bremen.de

 

Bild oben: Das Starthaus-Team hofft auf eine rege Teilnahme an der Gründungswoche. © Starthaus/Jann Raveling

Visitors Comments

Comments are closed.