Gründungspreis

Bewerbt euch für den Bremer Gründungspreis 2022!

Jetzt bewerben und 7.000 Euro Gründungsprämie gewinnen!

Der Bremer Gründungspreis 2022 steht vor der Tür! Ihr habt eine tolle Gründungsgeschichte zu erzählen und euer Unternehmen zwischen 2018 und 2020 gegründet? Dann bewerbt euch jetzt und sichert euch ein tolles Preisgeld in Höhe von 7.000 Euro oder den Sonderpreis in Höhe von 3.000 Euro für sozial oder ökologisch nachhaltige Unternehmen.

Über den Bremer Gründungspreis 2022

Mit dem Bremer Gründungspreis zeichnen wir gemeinsam mit der Sparkasse Bremen einmal im Jahr Gründer:innen aus Bremen aus. Die begehrte Auszeichnung wird an Unternehmer:innen verliehen, die besonders erfolgreich ein junges Unternehmen aufgebaut haben. Ziel ist es, einen Beitrag zur positiven Entwicklung des Gründungsklimas in Bremen zu leisten, einen überdurchschnittlichen unternehmerischen Einsatz anzuerkennen sowie unternehmerische Vorbilder in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Seht hier die Gewinner:innen der letzten Jahre bei der Sparkasse Bremen.

Ob Handel, Handwerk, Dienstleistung oder Produktion – Gründer:innen, die sich erfolgreich zwischen dem 01.01.2018 und 31.12.2020 selbstständig gemacht haben, können nominiert werden bzw. sich bewerben.

In diesem Jahr wollen wir zusätzlich Gründer:innen aus dem Bereich „Sozial oder ökologisch nachhaltig“ die Chance geben, sich für einen Sonderpreis zu bewerben.

Hier seht ihr das Video der Sparkasse Bremen von der Online-Preisverleihung aus dem letzten Jahr mit den vier Gewinnerteams:

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Wenn Sie auf "Youtube aktivieren" klicken, werden die Inhalte von Youtube geladen und Daten von Ihnen an Youtube übermittelt. Der Dienstleister befindet sich in den USA. Für die USA besteht kein angemessenes Datenschutzniveau. Sofern Sie keine Datenübermittlung wünschen, klicken Sie bitte nicht den Button. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.
Leider ist beim laden des externen Inhalts etwas schiefgelaufen.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie bewerbt ihr euch?

Die Sparkasse Bremen sowie jede Bremer Netzwerkinstitution im Starthaus Bremen & Bremerhaven können Kandidat:innen vorschlagen oder ihr bewerbt euch einfach selbst.

Hier gibt es alle Infos und die Bewerbungsunterlagen für 2022 auf einen Blick. Ihr könnt sie vollständig bis zum 30.03.2022 (Posteingang) beim Starthaus Bremen & Bremerhaven einreichen.

Kontakt

Bei Fragen wendet euch gern an:
Sarah Ruminski
Stabsstelle Veranstaltungen, Unternehmenskommunikation, Marketing und Soziale Medien
+49 (0)421 9600 – 382
kommunikation@starthaus-bremen.de

Anschrift für die Bewerbungsunterlagen:
Starthaus Bremen
c/o Bremer Aufbau-Bank GmbH
"Bremer Gründungspreis 2022"
Domshof 14-15
28195 Bremen
oder per Mail an: info@starthaus-bremen.de

Erfolgsgeschichten


Erfolgsgeschichten
23.05.2022
Nachhaltige Proteine aus Insekten

Der Fleischkonsum in der Weltbevölkerung wächst jedes Jahr. Das Fleisch stammt zu großen Teilen aus der industriellen Massentierhaltung. Dem gegenüber nimmt allerdings die Nachfrage nach Fleischalternativen seit 2008 stetig zu. Das Bremer Startup EntoSus beschäftigt sich mit einem speziellen Ersatzprodukt: Grillen. In einem Interview erklärt Gründer Florian Berendt die Idee, den Hintergrund und zeigt, dass auch Insekten sehr schmackhaft sein können.

Der neue Grillensnack
Starthaus Crowdfunding
20.05.2022
Bienen aus Bremen mieten – eine Idee mit Erfolg

"Wir können Bremen zur ersten Bienen-Hauptstadt machen!“ – mit dieser Idee trat Dieter Schimanski beim ersten Wettbewerb „Ideen für Bremen“ 2016 an und gehörte zu den sieben Gewinnern.

Zum Gewinner Bee-Rent
Social Entrepreneurship
18.05.2022
„Jede Faser hat eine Beziehung zu den anderen!“

Die einzelnen Fasern der Flecht- und Webprodukte von Senzaan unterstützen und verstärken sich gegenseitig, genauso wie Juie und Mo mit ihrem Geschäftsmodell die Lebensqualität der thailändischen Landbevölkerung verbessern. Sie haben uns erzählt, wie sie das schaffen, wie sie darauf gekommen sind und was sie sich für die Zukunft wünschen.

Zum Interview