21.6.2023 - Nicola Martin

Erfolgsprojekt BAB LAB – Veranstaltungslocation bleibt

Erfolgsgeschichten

Wo Bremens Gründungs- und Förderlandschaft zu Hause sind

Der Vortragsbereich im BAB LAB
Das BAB LAB ist vielseitig nutzbar - auch für Vorträge mit moderner Technik. © Starthaus

Ein zentraler Ort, an dem die Fäden der lokalen Gründungslandschaft sowie von Akteuren aus dem Wohn- und Wirtschaftssektor zusammenlaufen. Vor diesem Hintergrund hat die BAB – Die Förderbank gemeinsam mit dem Segment Starthaus seit November 2022 den Veranstaltungsort BAB LAB als Pilotprojekt eröffnet. 

Das BAB LAB – positive Bilanz bis heute 

Seit dem Opening des BAB LABs ist Bremen nun um einen vielseitig einsetzbaren Veranstaltungsort reicher, der ein agiles Arbeiten ermöglicht und so unter anderem Gründenden diverse Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Bisher fanden in den Räumlichkeiten in der Bischofsnadel 6 bereits mehr als 130 Veranstaltungen mit insgesamt 1.300 Teilnehmenden statt. Von Netzwerktreffen über Schulungen bis hin zu Veranstaltungen und Beratungen des Starthauses Bremen und Bremerhaven: Seit dem Start vor rund einem halben Jahr war schon ein breites Spektrum an Events und Workshops im BAB LAB zu Gast. Gemeinsam haben sie dazu beigetragen, die bremische Unternehmer:innen-Szene weiter miteinander zu vernetzen sowie die Sichtbarkeit von Gründungs- und Förderwissen im Bundesland Bremen zu erhöhen. Das durchweg hohe Interesse an der Location ist ein Grund mehr, warum die BAB und das Starthaus bezogen auf das BAB LAB nun mit Recht eine positive Zwischenbilanz ziehen – und ihr Engagement zukünftig fortsetzen. 

Ein offener Raum für Gründende und Netzwerk

Zu den Pionier:innen im BAB LAB – sogar schon vor der offiziellen Einweihung – zählte der Female Founders Coffee Club des Starthauses. Die lockeren Treffen finden an jedem zweiten Montag im Monat statt. Gründerinnen aus dem Bundesland Bremen bietet der FFCC eine regelmäßige Plattform, um sich untereinander in ungezwungenem Setting auszutauschen, mehr über das Gründungsökosystem in Bremen und Bremerhaven zu erfahren und natürlich wichtige Kontakte zu knüpfen. Für die Starhelferin Imke Lorenzen hat das entspannte Ambiente des BAB LABs für das Format eine  entscheidende Bedeutung: „Besonders die lockere Atmosphäre, der intensive Austausch, der gute Kaffee und die flexiblen Gesprächsmöglichkeiten auf zwei Ebenen werden von den Teilnehmerinnen mit Begeisterung aufgenommen. So haben wir beste Voraussetzungen für einen niedrigschwelligen Austausch“. So entstand ein nachhaltig positiver Eindruck, der bei den beteiligten Gründerinnen blieb - und als Inspiration diente, das BAB LAB zukünftig auch für eigene Zwecke wie Workshops, Gruppentreffen oder Termine mit Kundinnen und Kunden zu nutzen. 

Außenansicht des BAB LABs
In der Bischofsnadel 6 liegt das BAB LAB in unmittelbarer Nähe zu Domshof und Wallanlagen. © Starthaus

Mit Blick auf derartige Bedarfe und den Stellenwert von Netzwerken zu heutigen Zeiten war es der logische nächste Schritt, das BAB LAB auch für externe Veranstaltungen zu öffnen. Entsprechend hat sich das BAB LAB erfolgreich in relativ kurzer Zeit einen Namen als Workshop-Location mit kreativem Flair im Herzen Bremens gemacht. Bisher standen vor allem Starthaus-nahe Unternehmen, senatorische Behörden, sowie Gründende auf der Buchungsliste. Zur letzteren Kategorie zählen unter anderem die Meetings der Mastermindgruppe rund um Fotografin Susanne Lüdeling, Coachin Dunja Grieger und Hochzeitsfotografin Anne Siemer. Ihre Treffen finden seit Januar einmal monatlich mit der Perspektive statt, Wissen unter Einzelunternehmerinnen zu teilen und Ziele gemeinsam zu reflektieren. Die drei sind sich einig: „Das BAB Lab hat für uns in den 6 Monaten unserer Nutzung eine Welt eröffnet, die wir sonst in der Form gar nicht schaffen hätten können. Jede einzelne konnte in dieser Zeit total viel für die persönliche und unternehmerische Sicht mitnehmen und damit das eigene Business auf ein ganz neues Level bringen.“ 

Pläne für die Zukunft

Angesichts seiner Beliebtheit bei Gründenden und Netzwerk hat sich das BAB LAB den Status einer Erfolgsgeschichte zum aktuellen Zeitpunkt verdient.  Veranstaltungen mit Mehrwert, gelebtes Networking im Herzen Bremens und mit modernster Technik ausgestattete Räumlichkeiten – die Liste, warum viele ihren Weg ins BAB LAB finden (und wiederkommen) wächst ständig. Mit diesem Feedback stand aus Sicht der BAB – Die Förderbank fest, dass die Testphase des BAB LABs zukünftig der Vergangenheit angehört. Stattdessen wird das Projekt Veranstaltungslocation nun auf langfristige Beine gestellt und als Konzept weitergedacht. Auch weiterhin können Interessent:innen von den Benefits einer kostengünstigen, offen gestalteten Location profitieren, die zu neuen Denkanstößen einlädt. Die Zukunft des BAB LABs steht dabei besonders unter dem Vorzeichen der Weiterentwicklung. So wäre in Zukunft zusätzlich auch die Schaffung von parallelen Nutzungsmöglichkeiten – etwa in Form einer Ausstellungsfläche – denkbar. Übergeordnetes Ziel ist bei allen kommenden Neuerungen jedoch in jedem Fall, das vorhandene Potenzial des BAB LABs möglichst optimal auszuschöpfen.

Das Obergeschoss des BAB LAB in der Bischofsnadel
Die Galerien Im Obergeschoss des BAB LABs bieten unter anderem Platz für Workshops und Arbeitsgruppen. © Starthaus

Das BAB LAB buchen

Auf zwei hellen Etagen bietet das BAB LAB ein modernes und geselliges Flair, das für neue Eindrücke sorgt und so dem kreativen Mindset auf die Sprünge hilft. Die Räumlichkeiten bieten (je nach Nutzungsart) bis zu 35 Personen Platz und können an die Bedürfnisse des jeweiligen Events angepasst werden. Neben einer Konferenz-Area für Vorträge (ca. 25 Personen) sind auch Gruppenarbeitsbereiche mit Tischen und modernen Whiteboards im BAB LAB zur Verfügung. Damit Workshops besonders interaktiv gestaltet werden können, stehen im in der Location auch Tools wie ein Moderationskoffer, eine Metaplanwand und ein Flipchart bereit und warten auf ihren Einsatz. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Wenn der Kopf einmal eine Pause braucht, sorgen Kaffee und Kaltgetränke für eine willkommene Auszeit. 

Buchungsanfragen nehmen wir per E-Mail unter kommunikation@bab-bremen.de entgegen. Weitere Informationen zur Location sind online hier verfügbar. Besichtigungen des BAB LABs sind auf Anfrage ebenfalls gerne möglich. 

Für eine vollständige Buchungsanfrage werden folgende Angaben benötigt: 

  • Anlass
  • Ansprechperson inkl. Kontaktdaten
  • Datum
  • Uhrzeit inkl. Einlasszeit
  • Teilnehmendenzahl
  • Raumwunsch innerhalb des BAB LABs
  • Erfordernisse an Raum und Technik
  • Barrierefreiheit erforderlich (Ja/Nein)
  • Sonstige Wünsche

Noch Fragen rund um das Thema BAB LAB? Das Kommunikationsteam hilft hier gerne weiter! Schreibt uns gern eine Mail an kommunikation@bab-bremen.de oder ruft uns unter +49 (0)421 9600 372 an. Bis bald im BAB LAB! 

Erfolgsgeschichten


Erfolgsgeschichten aus dem Netzwerk
27.02.2024
Meike Bechikh schwimmt auf der „Druckwelle“

Im Alter von 54 Jahren wagt Meike Bechikh mutig den Sprung vom Angestelltendasein in die Selbständigkeit. Im Juni 2023 hat sie das Fotolabor und Fotostudio DruckWelle in der Grashoffstraße 12 übernommen. Ein Schritt, der sich aus ihrer Sicht schon jetzt gelohnt hat: Sie fühlt sich wohl und zufrieden, wie nie zuvor in ihrem Berufsleben.

Zum Artikel bei der BIS Bremerhaven
Erfolgsgeschichten
26.01.2024
Hauttherapie für die eigenen vier Wände

Die Phototherapie gilt als günstige und gut verträgliche Behandlung für Menschen, die unter chronischen Hautproblemen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis leiden. Damit diese jedoch Erfolg zeigt, müssen die Patientinnen und Patienten über einen langen Zeitraum regelmäßig eine Arztpraxis aufsuchen. Das muss doch auch von Zuhause aus funktionieren, dachte sich Jan Elsner, Gründer des Bremer Startups Skinuvita, und hat gemeinsam mit seinem Team ein Softwaresystem entwickelt, mit dem Betroffene die Therapie zuhause nutzen können.

Zum Artikel bei der BAB
Starthaus Beratung
19.01.2024
Vom Bankkaufmann zum Dozenten und auf die Bühne

Lange war Benedict Gerdes auf einem anderen Weg: Er hat sich der Wissenschaft verschworen und wollte Professor werden. Jetzt ist er Moderator auf der Bühne, vor der Kamera und in Podcasts zu hören im Radio. Wir haben Benny Ge getroffen und von seinem Weg auf die Bühne und in die Selbstständigkeit erfahren.

Über Benny Ge