26.8.2022 - Jann Raveling

Wie das Creative Hub Bremen diesen 11 Startups einen Booster verleiht

Netzwerk

Startups brauchen einen Platz, um sich auszuprobieren

Das Creative Hub Gebäude von außen
Eine ehemalige Kinderklinik beherbergt heute das Creative Hub. © Creative Hub

Was passiert, wenn sich Hunderte Kreative und Engagierte an einem Ort versammeln? Es hagelt gute Ideen – und neue Geschäftsmodelle. Elf Startups, die den Creative Hub Bremen nutzen, um ihrem Geschäft Flügel zu verleihen.

Mehr als 300 Projekte und Initiativen machen das Creative Hub aus. Seit einem Jahr ist es ein riesiges Kreativzentrum mitten in Bremen und eine lebendige Community zugleich. Wer hier mitmacht, trägt auch immer etwas zur Gemeinschaft bei – es geht ums Geben und Nehmen.

Die Initiative ist derzeit im Bremer Hulsberg-Viertel beheimatet, wo es eine ehemalige Kinderklinik bezogen hat. Derzeit? Ja – der Creative Hub ist eine Zwischennutzung und wechselt jedes Jahr den Standort. Vereine, Kreative und junge Unternehmen erhalten so bis zu zwölf Monate mietfrei Räume sowie Unterstützung und Coaching. Danach heißt es: raus in die Welt und auf eigenen Beinen stehen.

Dabei unterstützt sie neben den Köpfen hinter dem Creative Hub – dem Verein visionskultur – auch das Starthaus Bremen & Bremerhaven in enger Kooperation.

Wir zeigen euch elf Bremer Startups, die das Creative Hub derzeit nutzen oder in der Vergangenheit genutzt haben:

1. Klima Karl

Um die Wette CO2 sparen – Klima Karl macht Klimaschutz zur Challenge. Das Programm richtet sich an Unternehmen, deren Mitarbeitende in einer dreiwöchigen Aktion, angeleitet vom grünen Roboter Karl, verschiedene Aufgaben zum Klimaschutz absolvieren. Das stärkt den Teamgeist, aber senkt auch den CO2-Verbrauch der Unternehmen und der Angestellten nachhaltig.

Tizz & Tonic Unterwäsche im Set
Unterwäsche made in Bremen: Tizz & Tonic bringen Farbe in den Wäscheschrank. © Tizz & Tonic

2. Tizz and Tonic

Bunt, modisch und aus Bremen, das ist die Unterwäsche von Tizz & Tonic kurz zusammengefasst. Die beiden Schwestern Imke und Yanna Hanscomb sind aus Kanada an die Weser gekommen und fühlen sich hier seit einigen Jahren mit ihrem Geschäft sehr wohl.

3. Verein Inklusive WG

Eine barrierefreie Wohnung, vier Studierende und vier Menschen mit geistiger Behinderung. So hat die Inklusive WG ihren Anfang genommen – ein einmaliges Projekt für ein selbstbestimmtes Leben. Der Verein Inklusive WG Bremen ist Vermieter für die Einzelzimmer und die Gemeinschaftsräume an die Bewohner:innen sowie Leistungserbringer für die erforderlichen Leistungen der Betreuung.

4. Hood Training

Kindern und Jugendlichen in benachteiligten Vierteln durch Sport und Kursen mehr  Selbstbewusstsein verschaffen – Hood Training ist ein Bremer Sozialunternehmen, das bundesweit mit seinem Geschäftsmodell expandiert.

5. GOODis

Vintage-Mode liegt gerade voll im Trend. Künstlerin Alexa Rasch kennt sich damit bestens aus – sie führte jahrelang ein Second-Hand-Geschäft in Bremen. Jetzt macht sie Upcyclingmode und bereitet weggeworfene Kleidung wieder auf. Online verkauft sie gleich ganze Outfits, Hüte oder Taschen.

6. Sarah Mehler

Ob im Fotostudio oder unterwegs, auch Fotografinnen und Fotografen erzeugen bei ihrer Arbeit CO2-Emissionen. Die Bremer Fotografin Sarah Mehler sorgt dafür, dass ihre Shootings – ob Fashion, Business, für Magazine oder Unternehmen – klimaneutral ablaufen. Auf ihrer Webseite zeigt sie nicht nur jede Menge Talent, sondern auch transparent, wie viel CO2 durch ihre Arbeit eingespart wurde.

7. J2S Products

Gerade im technischen Umfeld ist die Entwicklung neuer Produkte herausfordernd. Hier unterstützt J2S mit zahlreichen Dienstleistungen – ob Vorentwicklung, CAD-Design, Prototypenbau, Marketing und Vertrieb oder rechtliche Aspekte. Dazu arbeitet das junge Unternehmen mit einem Netzwerk aus über 130 Expertinnen und Experten zusammen.

8. Nution

Wenn es mal wieder schnell gehen muss – dann kommt die Trinkmahlzeit von Nution gerade recht. Das Start-up liefert ein Pulver mit pflanzlichen Zutaten aus nachhaltigem Anbau. Einfach mit Wasser anrühren und fertig ist der sättigende Shake. Nach Unternehmensangaben enthält er alle wichtigen Mikro- und Makronährstoffe. Prost!

9. YogaLieben

Ein gesunder Körper und ein gesunder Geist, beide Aspekte hat Julia Kothe mit ihrer Gründung YogaLieben im Blick. Sie bietet Yoga-Kurse, aber auch Coachings rund um Motivation, Intuition und Resilienz. Ein spezielles Programm hat sie für Unternehmen eingerichtet, wo sie 60-minütige Sessions entweder vor der Arbeit, zur Mittagszeit oder nach Dienstschluss anbietet.

10. equihub

Viele angehende Unternehmensgründerinnen und -gründer grübeln lange auf ihrer Idee herum. Schneller geht es gemeinsam und mit Anleitung – dafür sorgt der Open Innovation Cycle (OIC) von equihub. Drei Monate lang arbeiten kleine Teams unter Anleitung an ihren Geschäftsideen und entwickeln diese hin zum marktfähigen Produkt. Der OIC wird auch in Zusammenarbeit mit dem Starthaus Bremen & Bremerhaven angeboten.

Florian Schnakenberg und Michel Petkovic
WeserCAD-Gründer Florian Schnakenberg (links) und Michel Petkovic. © WFB/Sarbach

11. WeserCAD

Ersatzteile aus dem 3D-Drucker liefert WeserCAD. Das junge Unternehmen, das sich mit CAD-Dienstleistungen befasst, hat den „Fast replicate Service“ erfunden. Innerhalb von 48 Stunden scannen, konstruieren und drucken die Computerexperten Bauteile. Das kann anderen Betrieben viel Geld und Zeit sparen – wenn entweder Ersatzteile zu lange für die Nachlieferung brauchen oder es diesegar nicht mehr gibt. Auch für Oldtimer-Liebhaber:innen sind die Bremer oft die letzte Rettung, wenn Teile anders nicht mehr verfügbar sind. Für ihre Idee wurde WeserCAD mit dem BRE3D-Award 2022 ausgezeichnet.

An einer Gründung interessiert? Schreibt uns gern eine Mail an info@starthaus-bremen.de oder ruft uns unter +49 (0)421 9600 372 an, wenn ihr Fragen zu eurer Gründung(sidee) habt. Wir haben die Antworten.

Erfolgsgeschichten


Starthaus
27.09.2022
Wir suchen Verstärkung für unser Starthaus-Team!

Seid ihr motiviert und wollt Gründenden auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen? Wollt ihr Startups beim Abheben helfen? Habt ihr Erfahrung mit der Gründungsberatung?

Bewerbt euch jetzt!
Nachhaltigkeit
29.09.2022
Mit Nachwuchskräften nachhaltig die Energiewende bestreiten

In fünf Wochen ein Unternehmen neu aufstellen, ein Geschäftsmodell neu anpacken? Das kann gelingen. Andrea Kuhfuß vom Bremer Think Tank QLab weiß, wie man mit jungen Nachwuchskräften solche Herausforderungen angeht – und unterstützt damit Unternehmen in der Energiewende.

Zum Artikel bei der Wirtschaftsförderung Bremen
Erfolgsgeschichten
09.09.2022
Mit Sailor Moon zur Ladenbesitzerin

Raphaela Nehmer hat in Bremen ihren mittlerweile zweiten Shop für Manga, Anime und Merchandise eröffnet. Dabei half ihr nicht nur das Starthaus, sondern auch eine berühmte und manchmal etwas tollpatschige japanische Kriegerin.

Zum OMA-Shop