21.12.2021 - Diana Bluhm

Top 5 der Starthaus Artikel aus diesem Jahr

Erfolgsgeschichten

Ein Rückblick auf die meistgelesenen Artikel aus 2021

5 Sterne

Wir haben uns angeschaut, welche Starthaus Artikel besonders viele Leser:innen erreicht haben. Was uns am meisten überrascht hat? Der beliebteste Artikel war einer, den wir erst vor kurzem veröffentlicht haben.

Am besten lernt man aus den Geschichten anderer, oder? Deshalb erzählen wir euch in unserer Rubrik Erfolgsgeschichten gern den Werdegang von Gründer:innen aus Bremen und Bremerhaven: Was waren ihre Herausforderungen? Was hat sie besonders motiviert? Wie sind sie die ersten Schritte gegangen? Oft mischen wir dies mit Artikeln, die euch Gründungswissen vermitteln, und Links zu spannenden Artikeln auf anderen Seiten.

Hier seht ihr die fünf Artikel, die euch in diesem Jahr besonders interessiert haben.

TOP 1: Das Ding des Monats Dezember: Martha‘s Corner

Claudia Schreiber in ihrem neuen Laden in der Bremer Überseestadt
Claudia Schreiber ist mit ihrem Laden "Martha's Corner" in die Bremer Überseestadt gezogen und hat nun eine Schauwerkstatt. © Caroline Lehnigk

An ihrem neuen Standort in der Bremer Überseestadt gibt es mehr Platz – für die Werkstatt, für die Verkaufsfläche und für kreative Ideen. Claudia Schreiber produziert die Seifen, Öle und Kosmetika, die sie in ihrem Laden verkauft, selbst. Ein Blick hinter die Kulissen? Kein Problem in ihrer gläsernen Seifenmanufaktur. Die vorherige Fläche in Findorff wurde einfach zu klein – Schreiber kam der Nachfrage kaum hinterher. Nun kann sie hochskalieren und sich auch bei neuen Kreationen freien Lauf lassen.

Vor ihrer Selbstständigkeit war Claudia Schreiber Betriebswirtin und Wirtschaftsjuristin. Warum sie die Sicherheit dieses Berufs aufgab und wer eigentlich die Martha bei „Martha’s Corner“ ist? Das erfahrt ihr in diesem meistgelesenen Artikel.

TOP 2: Ein neues Kreativ- und Innovationszentrum in Bremen

Marc Fucke und Hachem Gharbi auf der Rasenfläche vor der Prof.-Hess-Kinderklinik © Starthaus/Raveling

Was ergeben ein leerstehendes Klinikgebäude, eine Zwischenzeitvermietung für ein Jahr und zwei motivierte, kreative Köpfe zusammen? Genau! Das neue Creative Hub. Marc Fucke und Hachem Gharbi wagen erneut den Schritt und erschaffen ein Kreativ- und Innovationszentrum – und das begrenzt auf ein Jahr. Bereits im vergangenen Jahr bauten sie ein Creative Hub auf 2.000 Quadratmetern im ehemaligen Bundeswehrhochhaus auf, ebenfalls zur Zwischennutzung. Nun hatten sie das Gleiche auf einer viermal so großen Fläche vor – und nur zwei Monate Umbauzeit.

Stößt so ein zeitlich begrenztes Angebot überhaupt auf Interesse? Und wie! Während der Bewerbungszeit von zwei Wochen trudelten weit mehr Bewerbungen ein als angenommen werden konnte. Im Artikel lest ihr, wer sich im neuen Creative Hub so alles tummelt und was zukünftig geplant ist.

TOP 3: 6 grüne Startups aus Bremen

Friedrich Deimann vor einem seiner Boote.
Friedrich Deimann verzichtet auf fossile Rohstoffe in seinen Booten.

Wir lieben Nachhaltigkeit – und ihr anscheinend auch! Unser Artikel über sechs nachhaltige junge Unternehmen hat auf jeden Fall euer Interesse geweckt. Die Gründungen sind aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Rytle steht für nachhaltige Logistik, Greenboats revolutioniert den Bootsbau, Tizz & Tonic stellen umweltbewusste Unterwäsche her, L’Epicerie Bio verzichtet auf Plastik im Einzelhandel und Vair Hair steht für vegane Produkte bei der Haarpflege.

Was die Firmen eint, ist das nachhaltige Wirtschaften. Sie alle sehen nicht nur den finanziellen Zweck in der Selbstständigkeit, sondern wollen damit gleichzeitig etwas Gutes tun. Entweder verzichten sie auf Plastik, Schadstoffe oder an Tieren getesteten Produkte oder sie wollen bestehende Produkte und Dienstleistungen umweltfreundlicher gestalten. Im Artikel bekommt ihr eine kurze Vorstellungsrunde der tollen Ideen und Gründungspersönlichkeiten mit den Links zu ausführlichen Porträts.

TOP 4: Gründungswissen: Gründen unter 18 Jahren

Was Minderjährige beim Gründen beachten sollten – ein Artikel aus 2020, der euch auch 2021 noch sehr interessiert hat. Kleiner Spoiler: Generell ist es möglich, sich schon als junger Mensch unter 18 Jahren selbstständig zu machen. In unserem Info-Artikel erklären wir euch, unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist, wie ihr euch vorbereiten solltet und worauf ihr achten müsst. Holt euch hier alle Tipps, unter anderem zu Ermächtigungserklärungen, zum Anmelden der Selbstständigkeit und zur Krankenversicherung.

TOP 5: 7 junge Modelabel aus Bremen – mit Frauenpower

Viktoria Theoharova
Viktoria Theoharova, Huddy © WFB

Zugegeben: Bremen fällt einem vielleicht nicht als erste Stadt ein, wenn man über europäische Modemetropolen spricht. Dennoch gibt es hier jede Menge lokale Designer:innen, die der Kleidung ihren ganz eigenen Stil verpassen. Und damit erfolgreich sind. Ob Sweatshirts nach Maß, nachhaltige Dessous oder recycelte Kindermode, diese Modelabels brauchen sich nicht verstecken. Wir stellen euch in unserem Artikel sieben Designerinnen vor, die ihr unbedingt kennen solltet.

An einer Gründung interessiert? Schreibt uns gern eine Mail an info@starthaus-bremen.de oder ruft uns unter +49 (0)421 9600 372 an, wenn ihr Fragen zu eurer Gründung(sidee) habt. Wir haben die Antworten.

Erfolgsgeschichten


Erfolgsgeschichten
25.11.2022
„Ich fotografiere meine Kundinnen so, wie ich als Frau selbst fotografiert werden möchte“

Als Fotografin hat sich Beata Zawacki auf den Nischenbereich der Boudoir-Fotografie spezialisiert. In ihrem Studio in dem Bremer Stadtteil Neue Vahr Nord stellt sie weibliche Sinnlichkeit, Sex-Appeal und Selbstbewusstsein in den Vordergrund.

Zum Fotostudio
Pressemitteilung
18.11.2022
BAB und Starthaus eröffnen Veranstaltungsraum in Bremen

Ein zentraler Ort für die Gründungs- und Unternehmer:innen-Szene sowie für das Thema Wohnen in Bremen. Das verspricht das sogenannte BAB LAB. Am Freitag eröffnete die BAB – Die Förderbank gemeinsam mit dem Segment Starthaus das BAB LAB in der Bischofsnadel 6 – direkt im Herzen Bremens und damit unweit der Zentrale am Domshof 14/15.

Zur Pressemitteilung
Starthaus Women
11.11.2022
„Unsere Aufgabe ist es nicht, Wände pink zu machen, sondern reale Bedürfnisse zu erfüllen.“

Carolina Bergedieck und Johanna Hannemann haben sich direkt nach dem Studium mit einem Design- und Innenarchitekturstudio selbstständig gemacht. Dass sie sich heute aufeinander verlassen können, haben sie einer Panne zu verdanken – im wahrsten Sinne des Wortes.

Das ist ihre Story