EFRE-Beteiligungsfonds

Der EFRE-Beteiligungsfonds bietet offene Beteiligungen sowie ergänzende Nachrangdarlehen zur Finanzierung von jungen, innovativen Unternehmen.

Gemeinsam mit der BAB – die Förderbank für Bremen und Bremerhaven bieten wir euch über über ihre 100%ige Tochtergesellschaft BAB Beteiligungs– und Managementgesellschaft Bremen mbH offene Beteiligungen sowie ergänzende Nachrangdarlehen zur Finanzierung von jungen, innovativen Unternehmen an.

Dieses Programm wird von der EU kofinanziert. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die offenen Beteiligungen sowie die ergänzenden Nachrangdarlehen werden auf Grundlage der jeweils aktuellen „Richtlinie für einen EFRE-Beteiligungsfonds zur Förderung junger, innovativer Unternehmen im Land Bremen (EFRE-Beteiligungsfonds Bremen)“ gewährt.

Wer wird gefördert?

Kleine und junge Unternehmen bis zum 5. Jahr nach der Gründung.

Was wird gefördert?

Investitionen und Betriebsmittel, die im Zusammenhang mit der Produktentwicklung, Markteinführung oder einer zur Realisierung eines nächsten Entwicklungsschrittes notwendigen Ausweitung des Geschäftsbetriebs stehen.

Wo beantrage ich die Mittel?

Bei der

BAB Beteiligungs– und Managementgesellschaft Bremen mbH
Domshof 14/15
28195 Bremen
Telefon (0421) 9600-40

Wie wird gefördert?

  • Die Investitionssumme beträgt bis zu 400.000 Euro je Unternehmen. Für Unternehmen im C-Fördergebiet gilt ein Höchstbetrag von 600.000 Euro.
  • Für innovative Unternehmen im Sinne des Artikels 22 der AGVO gelten verdoppelte Höchstbeträge von 800.000 Euro bzw. 1,2 Mio. Euro.
  • Bei offenen Beteiligungen wird ein Exit innerhalb von 7 Jahren nach kaufmännischen Gesichtspunkten angestrebt.
  • Die Laufzeit von Nachrangdarlehen soll 10 Jahre nicht übersteigen. Sie sind in einer Summe am Ende der Laufzeit zurückzuzahlen. Die Konditionen des Nachrangdarlehens berücksichtigen das individuelle Risiko des zu finanzierenden Projektes. Sie werden fest für die gesamte Laufzeit vereinbart.
  • Die Finanzierung wird grundsätzlich in Tranchen bereitgestellt.
  • Antragsgebühren fallen nicht an.
  • Die Hereinnahme von Sicherheiten ist grundsätzlich nicht vorgesehen.

Dokumente

Artikel zum Thema Finanzierung


Finanzierung
10.06.2022
„Es muss einen geben, der anfängt. Und das sind wir“

Das autonom fahrende Schiff im vollvernetzten Hafen, das ist noch Zukunftsmusik. Mit ihrem Start-up marinom wollen Dr. Arne Kraft und Dr. Alexander Jeschke aber entscheidende Beiträge dazu liefern. Uns geben sie einen Ausblick, ob und wann Schiffe alleine über die Weltmeere fahren – und wie Bremen dabei eine Rolle spielen kann.

Ein Blick in die Zukunft
Finanzierung
03.06.2022
Die Frau, die immer weiter macht

Gerade einmal 20 Tage hatte der neue Wannapha Organic Thai Spa von Jumnean Paisong geöffnet. Dann kam der Corona-Lockdown. Um zu verstehen, warum die Thailänderin in dieser Zeit nie ans Aufgeben dachte, reicht ein Blick in ihre bewegte Lebensgeschichte, die von Thailand nach Bremen führt.

Mehr erfahren
Erfolgsgeschichten
23.05.2022
Nachhaltige Proteine aus Insekten

Der Fleischkonsum in der Weltbevölkerung wächst jedes Jahr. Das Fleisch stammt zu großen Teilen aus der industriellen Massentierhaltung. Dem gegenüber nimmt allerdings die Nachfrage nach Fleischalternativen seit 2008 stetig zu. Das Bremer Startup EntoSus beschäftigt sich mit einem speziellen Ersatzprodukt: Grillen. In einem Interview erklärt Gründer Florian Berendt die Idee, den Hintergrund und zeigt, dass auch Insekten sehr schmackhaft sein können.

Der neue Grillensnack